Baccarat

Bei Baccarat handelt es sich um ein Kartenspiel. Dieses finden Sie sowohl in den örtlichen Casinos als auch bei den zahlreichen online Casino Anbietern. Vor allem im deutschsprachigen Bereich erfreut sich Baccarat einer sehr großen Beliebtheit. Es zählt neben Black Jack, Poker und Co zu den beliebtesten Kartenspielen im online Casino. Um die individuelle Bedürfnisse der Spieler zu decken, bieten die zahlreichen online Casino Anbieter eine Vielzahl von unterschiedlichen Baccarat Versionen an. Diese bestechen durch einen hohen Spielspaß und erstklassigen Animationen.

In diesem Beitrag möchten wir Ihnen in erster Linie einen kurzen Einblick in das online Casino Spiel Baccarat liefern. Um dies zu gewährleisten, werden folgende Punkte abgehandelt.

An dieser Stelle möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Sie diesen Artikel aufmerksam verinnerlichen sollten, bevor Sie ins Spielgeschehen einsteigen. Setzten Sie sich auf diesen Weg mit dem Regelwerk und der gesamten Welt des Baccarats auseinander. Im online Casino Bereich gilt die Devise „Wissen ist Macht“, somit sollten Sie möglichst viel Wissen aufzeigen, bevor Sie um echtes Geld spielen.

Geschichtlicher Hintergrund

Die Geschichte bzw. Entstehung des Spiels Baccarat ist bis heute nicht genau nachzuvollziehen. Somit konnte die Herkunft dieses sehr beliebten Kartenspiels bis heute nicht genau geklärt werden. Es fehlt einfach an hinreichenden Belegen zur Geschichte vom Baccarat. In den Spielbeschreibungen der jeweiligen Casino Anbieter werden oftmals Behauptungen aufgestellt. Diese besagen, dass die Wurzeln von Baccarat auf das 16. Jahrhundert in die suditalienische Stadt Neapel zurückgehen. Man nimmt an, dass der Name auf einen veralteten neapolitanischen Dialekt beruht. Dieser trug damals die Bedeutung „Null“. Anderen Theorien zufolge wurde die Bezeichnung des Spiels von der französischen Kleinstadt „Baccarat“ abgeleitet. Wie bereits erwähnt, handelt es sich hierbei nur um Spekulationen.

Neueste Forschungen ergaben jedoch, dass die Entstehung von Baccarat auf das 19. Jahrhundert zurückläuft. Entgegen den bisherigen Vermutungen geht der britische Autor David Parlett davon aus, dass es sich bei Baccarat um ein sehr junges Spiel handelt. Welche Vermutungen nun der Wahrheit entsprechen, darüber kann nur spekuliert werden.

Mittlerweile finden Sie in jedem online Casino eine breite Auswahl von unterschiedlichen Baccarat Varianten. Durch die Verbreitung der Casinos im World Wide Web steigen viele Neulinge beim Baccarat ein. Aufgrund von ausführlichen und kostenlosen Spielanleitungen wird diesen Spielern der Einstieg erleichtert. Somit können auch unerfahrene Spieler satte Gewinne bei diesem Spiel erwirtschaften.

zur Gliederung

Baccarat Regelwerk und Spielverlauf

Um erfolgreich Baccarat spielen zu können, müssen Sie natürlich das Regelwerk beherrschen. Das Hauptziel des Spiels besteht darin, möglichst nahe an den Wert 9 heranzukommen. Hierbei treten Spieler und Bank gegeneinander an. Sie selbst müssen entscheiden, ob der Spieler oder die Bank am Ende am nächsten an den Wert neun herankommen. Somit steht es Ihnen frei eine Wette auf den Spieler bzw. auf die Bank zu platzieren. Sollten Sie davon ausgehen, dass beide Parteien sich am Ende des Spiels auf Augenhöhe begegnen, steht es Ihnen natürlich frei ein Unentschieden vorherzusagen. Gespielt wird mit acht Kartendecks.

Um das Spiel besser verstehen zu können, müssen natürlich die jeweiligen Kartenwerte geklärt werden. Werfen Sie einen Blick auf die nachfolgende Tabelle um genauere Informationen zu den einzelnen Kartenwerten zu erhalten.

Spielkarte Kartenwert
einstellige Karte (2, 3, 4, … , 9 ) enspricht ihrem Kartenwert
Bildkarten (Bube, Dame, König) Keine Wertigkeit
Ass 1

Grundsätzlich können Sie beim Baccarat nur einstellige Werte haben. Sollten Sie somit eine neun auf der Hand haben und eine zwei kommt hinzu, so beträgt der Gesamtwert nicht 11, sondern 1. Bei einer sechs und einer acht liegt der Gesamtwert nicht bei 14, sondern bei vier. Somit ist im Gegensatz zum Black Jack ein Überreizen nicht möglich, da sich der Zahlenwert immer zwischen 0 und 9 bewegt.

Spielverlauf

Der Spieler und die Bank erhalten zu Beginn des Spiels mindestens zwei aber maximal drei Karten. Die erste und dritte Karte geht an den Spieler und die zweite und vierte Karte werden der Bank zugeteilt. Alle Karten werden hierbei offen ausgeteilt.

Tritt der Fall ein, dass der Spieler bereits mit den ersten beiden Karten eine acht oder neun aufzeigt, so hält er ein Naturel und gewinnt das Spiel, insofern die Bank nicht denselben Wert aufzeigt. Zeigt der Spieler einen niedrigeren Wert als die Bank auf, kann der Dealer diesem eine weitere Karte austeilen. Inwiefern dies geschieht, richtet sich nach den jeweiligen Spielregeln der Baccarat Version. Hat der Spieler sechs oder sieben Punkte, zieht er keine weitere Karte. Bei fünf oder weniger Punkten, darf er eine weitere Karte ziehen. Nimmt der Spieler hingegen keine weitere Karte auf, so hat die Bank die Option eine weitere Karte zu bekommen, insofern Sie fünf oder weniger Punkte besitzt. Hält die Bank mindestens sieben Punkte, wird keine weitere Karte gezogen. Die beiden nachfolgenden Tabellen zeigen Ihnen die eben erwähnten Punkte in einer Übersicht.

Wertigkeit Spielerhand Aktion
0 – 5 Ziehen (Draw)
6 – 7 Passen (Stand)
8 – 9 Naturel (Stand)
Wertigkeit Bankerhand (Spieler hat gepasst und keine 3. Karte gezogen) Aktion
0 – 5 Ziehen (Draw)
6 – 7 Passen (Stand)
8 – 9 Naturel (Stand)

Tritt hingegen der Fall ein, dass der Spieler eine dritte Karte erhalten hat, zieht die Bank folgende Optionen. Diese stehen natürlich in Abhängigkeit zur jeweiligen Wertigkeit der Hand des Spielers.

Spieler Bank Aktion der Bank
0 – 3 Wert egal Ziehen (Draw)
0,1,2,3,4,5,6,7,9 3 Ziehen (Draw)
2 – 7 4 Ziehen (Draw)
0,1,8,9 4 Passen (Stand)
0,1,2,3,8,9 5 Passen (Stand)
4 – 7 5 Ziehen (Draw)
Wert egal 7 Passen (Stand)

zur Gliederung

Auszahlungsquoten und Baccarat Strategien

Die Auszahlungsquoten spielen natürlich bei jedem online Casino Spiel eine mehr als wichtige Rolle. Grundlegend bezeichnet man als Auszahlungsquote, das Verhältnis, in dem die entsprechenden Gewinne ausgezahlt werden. Diese können natürlich von online Casino zu online Casino variieren. Es kann gut vorkommen, dass Wetten auf den Spieler in einigen online Casinos mit der Quote 1:2 ausgezahlt werden. Wetten auf ein Unentschieden können z. B. mit einer Auszahlungsquote von 1:9 bewertet werden. In anderen online Casinos könnte die Quote hingegen bei 1:8 liegen. Informieren Sie sich beim online Casino Ihrer Wahl betreffend der Auszahlungsverhältnisse beim online Baccarat. Darüber hinaus sollten Sie sich über den Prozentsatz, den Sie im Gewinnfall an die Bank bzw. das jeweilige online Casino abführen müssen, informieren. Dieser unterliegt Schwankungen zwischen 2,5 und 5 Prozent.

Grundsätzlich können Sie beim online Baccarat keine direkte Strategie verfolgen. Nachdem Sie Ihre Entscheidung, auf den Bankier, den Spieler oder Unentschieden eine Wette zu platzieren, getroffen haben, können Sie nicht mehr ins Spiel eingreifen und somit auch nicht den Ausgang der Hände beeinflussen. Sie befinden sich also nur in der Position des Zuschauers.

Auch wenn es keine direkte Baccarat Strategie zu geben scheint, sollte Sie die nachfolgenden Anweisungen gründlich lesen. Hierbei werden wir einige wichtige Kernpunkte des Spiels genauer unter die Lupe nehmen. Im ersten Schritt richtet sich unser Blick zum Hausvorteil des Spiels. Dieser liegt beim Baccarat bei 1,4% und ist somit als sehr niedrig einzustufen. Damit das online Casino sich einen Vorteil verschaffen kann, wird eine Provision von 5 Prozent auf anfallende Gewinne fällig. Somit erhalten Spieler eine Auszahlung nur im Verhältnis 0,95 zu 1.

Weiterhin sind die Chancen, dass die Hand eines Spielers gewinnt, nur geringfügig niedriger als die Chancen, dass die Hand eines Spielers verliert. Mit einem Prozentsatz von 44,52 Prozent ist damit zu rechnen, dass die Hand des Spielers gewinnt. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Hand des Spielers verliert, liegt bei 45,85 Prozent.
Sie sollten nie auf Unentschieden setzen. Bei diesem Spielausgang ist der Hausvorteil mit rund 14,4 Prozent sehr hoch bemessen. Darüber hinaus liegt die Wahrscheinlichkeit für den Eintritt eines Unentschiedens beim Baccarat lediglich bei 9,53 Prozent. Die Gewinnausschüttung liegt in der Regel beim Verhältnis 8 zu 1 oder 9 zu 1. Dies ist immer vom jeweiligen online Casino Anbieter abhängig.

Sollten Sie sich nicht sicher sein, auf welchen Ausgang Sie beim Baccarat Ihre Wette platzieren müssen, wetten Sie immer auf die Hand der Bank. Hierbei stehen die Chancen minimal zu Ihrem Gunsten.

zur Gliederung

Casino Baccarat Bonus

Die zahlreichen online Casino Anbieter offerieren Ihnen eine Vielzahl von unterschiedlichen Bonusangeboten. Gerade für Neukunden ist der Willkommensbonus des online Casinos sehr interessant. Dieser verschafft Ihnen die Möglichkeit sich mit der Casino Umgebung vertraut zu machen und erste Erfahrungen im Echtgeldmodus zu sammeln, ohne dabei Ihr eigenes Geld zu verspielen.

Sollten Sie sich dazu entschließen einen Neukundenbonus in Anspruch zu nehmen, müssen Sie sich die Bonusbedingungen sehr genau durchlesen. Der Bonus ist an bestimmte Umsatzbedingungen geknüpft, bevor Sie Gewinne auszahlen lassen können. Informieren Sie sich ob Baccarat diese erfüllt. Sollten Sie trotz dem Lesen der Bonusbedingungen noch Fragen haben, wenden Sie sich an den Kundendienst des jeweiligen online Casino Anbieters. Dieser steht Ihnen sicher gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Darüber hinaus offerieren Ihnen die zahlreichen online Casino Anbieter sogenannte Loyalitätsprogramme. Hierbei erhalten Sie z. B. Treuepunkte für jeden getätigten Wetteinsatz im online Casino. Diese können Sie zu einem späteren Zeitpunkt in bares Geld umtauschen. Informieren Sie sich auf der Webpräsenz des online Casino Anbieters Ihrer Wahl zu den aktuellen Bonusaktionen.

zur Gliederung