Italien vergibt Lizenzen für Online Casinos

Casino News

Der europäische Glücksspielmarkt befindet sich in einem stetigen Wandel. Dabei handelt es sich um einen Prozess, der noch lange nicht zum Abschluss gekommen ist. Nicht nur in Deutschland gibt und gab es viel Klärungsbedarf, auch in Italien gibt es viele offene Fragen zu Online Glücksspiel. Galt vor einem Jahr noch die Idee, dass es eine stärkere Regulierung auf dem Glücksspielmarkt geben soll, hat man jetzt eine andere Richtung eingeschlagen. Insgesamt 120 Konzessionen sollen in Italien an Unternehmen aus der Glücksspiel Branche vergeben werden, damit diese legal ihr Angebot an den Mann bringen können. Das ist eine stattliche Anzahl, wenn man bedenkt, dass in Deutschland bei der Vergabe von Sportwettenlizenzen auch mal 20 Stück als Idee aufkamen.

Es gibt jetzt eine Frist bis zum 19. März 2018. Bis dahin können sich die Unternehmen der Glücksspielbranche auf eine Lizenz bewerben. Einigen dürften das von Anfang an nicht machen, wenn nicht auch das notwendige Kapital vorhanden ist. 200.000€ werden als Gebühr dafür fällig.
Für die italienische Staatskasse, um die es nicht gerade sehr gut steht, könnten das natürlich willkommene Einnahmen sein. Bei 120 Lizenzen zu 200.000€ könnten also einige Millionen in die Kassen fließen. Allerdings sollen damit einhergehend auch Maßnahmen für den Spielerschutz umgesetzt werden.
Jetzt muss sich zudem zeigen, ob überhaupt alle Konzessionen an den Mann gebracht werden können. Etwa 40 Anbieter sind ohnehin schon auf dem italienischen Markt aktiv. Hier geht es also mehr um die Verlängerungen der bestehenden Lizenzen. Generell fehlen noch einige Details zu den geplanten Maßnahmen.




Kategorie: Casino News

Tags: , ,